Clarisse

Nachbarin Nackt Am Fenster
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Was ist mein Alter:
  • 33

Über

Zunächst frage ich mich, warum sich jemand eines solchen Themas wegen in einem Küchenforum anmeldet

Beschreibung

Ich kam gerade aus der Badewanne.

Das Schönste, was man nach einem anstrengenden Arbeitstag machen konnte. Einfach nur relaxen.

Ein wenig Musik, eine Kerze und die Seele baumeln lassen. Meine Mitbewohnerin hat dieses Semester an eine andere Uni gewechselt. Eine Nachfolgerin hatte ich noch nicht gefunden.

Ich musste in meiner Freizeit noch mehr arbeiten, um die Miete ab stottern zu können. Gott sei Dank, hielten sich die Kosten in Grenzen. Ich war bei Bekannten untergekommen, die mir ihre Obergeschosswohnung vermieteten.

Kommentare

Es war deutlich günstiger, als in der Stadt und die Busverbindung war gut. Das Nachbarhaus stand leer, seit ich in die Wohnung eingezogen war. Niemand, der mich sehen konnte. Doch was war das? Irgendetwas hatte ich gerade aufblitzen sehen.

Mein neuer nachbar

Ich trat näher an das Fenster heran und starrte suchend in die Nacht. War da jemand?

Im Haus gegenüber war es wie immer dunkel. Da hat sich doch gerade etwas bewegt!

Ich rannte zum Lichtschalter, verdunkelte den Raum und ging zurück zum Fenster. Als sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, meinte ich eine Gestalt hinter einem der oberen Fenster im Nachbarhaus zu erkennen. Ich sah immer klarer und jetzt war ich mir sicher. Da stand ein Kerl hinter dem Vorhang und er zielte mit einer Kamera in meine Richtung. Ich band mir ein Handtuch um und versuchte mehr zu erkennen. War das Haus wieder bewohnt?

Letzte suchanfragen

Wie lange beobachtete mich der Typ schon? Er musste recht pikante Fotos von mir geschossen haben.

Doch als ich wieder die Fenster nach ihm absuchte, war die Gestalt verschwunden. Das dunkle Zimmer war für ihn wohl nicht mehr so interessant. Eine Weile stand ich noch wartend vor dem Fenster. Plötzlich kam ein Mann aus der Haustüre. Ich konnte ihn deutlich sehen, wie er zur Gartentüre ging und sich über den Gehweg entfernte.

Er trug nichts bei sich. Ich war mir ganz sicher. Womöglich hat er in dem Raum sein gesamtes Spanner-Equipment aufgebaut. Szenen wie in einem Kriminalfilm schossen mir durch den Kopf. Was, wenn er mich schon seit Tagen beobachtete? Eilig schlüpfte ich in meinen kurzen Bademantel, stürmte die Treppen hinunter und schlich mich in den Nachbargarten. Es befand sich kein Namensschild an der Türklingel. Ein Zeichen, dass das Haus noch immer unbewohnt war. Prüfend drückte ich die Türklinke.

Der Typ musste einen Schlüssel besitzen. Ich klingelte, doch wie erwartet, reagierte niemand auf mein Leuten. Kein Licht ging an. Es war niemand zuhause. Vorsichtig ging ich einmal um das Haus, auf der Suche nach einem offen stehenden Fenster, oder irgendeiner Möglichkeit ins Haus zu kommen.

Kostenlose nachbarin nackt am fenster pornos

Leider ohne Erfolg. Erst jetzt bemerkte ich die Hundeklappe in der Türe. Jetzt oder nie. Einen kurzen Moment überlegte ich, ob ich lieber die Polizei rufen sollte. Doch was hatte ich in der Hand? Ich hatte keine Beweise für meine Anschuldigung und ohne Durchsuchungsbefehl würde nichts geschehen.

Auf allen Vieren krabbelnd, schob ich meinen Kopf durch die Öffnung und sah in die fremde Wohnung. Nirgends konnte ich Möbel entdecken. Ich beschloss mich hineinzuwagen und schob meinen Oberkörper durch die Hundeklappe. Meine Schultern musste ich dabei geschickt drehen, damit ich durch die schmale Öffnung passte.

Nachbarin nackt unter der dusche

Sie war enger, als ich sie eingeschätzt hatte. Oder mein Hintern war einfach zu breit. Mit Gewalt versuchte ich mich hindurchzuzwängen, doch so sehr ich mich auch bemühte, ich passte einfach nicht durch. Der Holzrahmen drückte sich in meine Hüften und die Klappe wirkte bei meiner Rückwärtsbewegung wie ein Widerhaken auf meinem Rücken, so dass ich weder vor noch zurück kam.

Ich befand mich zur Hälfte in der fremden Wohnung. Nur mit einem Bademantel bekleidet, der viel zu kurz war.

Empfohlener beitrag

Vor lauter Panik begann ich über mich selbst zu lachen. In mein Lachen mischten sich Tränen. Durch die Fenster drang gerade so viel Licht, dass ich den Raum absuchen konnte. Vielleicht gab es irgendetwas, an dem ich mich herausziehen konnte, doch es gab nur kahle Wände. Das Gefühl für Zeit hatte ich längst verloren, doch es war sicher schon bald eine halbe Stunde vergangen, in der ich versuchte mich aus meiner misslichen Lage zu befreien. Ich konnte nicht einmal den Bademantel herausziehen, um etwas Platz zu gewinnen. Völlig erschöpft gab ich irgendwann auf. Ich bekam ein wenig Angst, wie lange es wohl dauern würde, bis mich hier jemand fand.

Sollte ich nach Hilfe rufen? Vor meinen geschlossenen Augen stellte ich mir vor, wie die ganze Nachbarschaft dabei zusah, wie man meinen nackten Hintern aus der Tür schneiden würde. Eine Autotüre weckte mich aus meinen unangenehmen Träumen. Ich brauchte einen Moment, um die Orientierung wieder zu erlangen und festzustellen, dass ich noch immer mit nacktem Arsch in der Tür steckte.

Nacheinander streckte ich die Beine in die Höhe, bis das Blut wieder zirkulierte. Es war kein Traum! Es war mehr ein Flüstern, als ein Hilferuf. Aus Angst, dass ich mehr als nur eine Person auf mich aufmerksam machte. War der Typ ein Psycho? Mir wurde bewusst, dass ich seinen Blicken hilflos ausgeliefert war. Ich reckte ihm meinen nackten Hintern aus der Türe und präsentierte meine Scham, ohne jegliche Möglichkeit, mich zu bedecken.

Sofort bereute ich, was ich gesagt hatte. Es war wohl nicht klug, ihn mit Vorwürfen zu konfrontieren.

Kategorien

Stattdessen sollte ich Ruhe bewahren und ihn nicht reizen. Sollte er wirklich der Hausbesitzer sein, würde er mir sicherlich eine Klage wegen Hausfriedensbruch aufhalsen. Oder sehe ich da etwas falsch?

Beliebt Nutzer

Jacklin

Milf hat Dreier sex mit Nachbar teens.
Mehr

Justina

Von Dauergeilversaut , Juli 23, in Sex Forum.
Mehr

Dorian

Powered by Coppermine Photo Gallery.
Mehr